Skip to main content
Android and Windows logo

Windows oder Android? Es kommt auf den Einsatz an

Written by Drew Braithwaite- Senior Sales Engineer bei Panasonic Mobile Solutions Business

Windows oder Android? Es kommt auf den Einsatz an

Für viele Unternehmen war Microsoft Windows das dominierende Betriebssystem auf ihren mobilen Geräten, aber ich werde zunehmend nach den Vorteilen von Android in Unternehmen gefragt und ob ein Wechsel sinnvoll wäre. Für mich ist die Antwort nie einfach. Sie können nicht sagen, dass ein Betriebssystem für Ihre Handhelds oder Tablets besser ist als ein anderes, es kommt alles auf die jeweiligen Anforderungen im Arbeitsalltag an. Je nach Anforderung haben beide Betriebssysteme ihre Vor- und Nachteile.

 

Der Fall Android

Android wurde ursprünglich für gewöhnliche Endverbraucher-Geräte entwickelt, ist daher unglaublich intuitiv zu bedienen und viele Nutzer sind bereits mit dem System vertraut, da sie es auf ihrem privaten Android-Smartphone verwenden. 

Ich glaube, dass Android am besten auf Enterprise-Handhelds oder -Tablets funktioniert, auf denen Nutzer nur eine Handvoll Anwendungen benötigen und wo Daten und Anwendungen Cloud-basiert sein können. Darüber hinaus kommt Android zum Tragen, wenn der Nutzer das Gerät hauptsächlich für den Konsum von Inhalten verwendet - und nicht für die Erstellung von Inhalten.

Einer der großen Vorteile von Android ist, dass es in verschiedenen Modi auf dem Gerät bereitgestellt werden kann. Nutzer-Modus – wo der Benutzer nur die Apps sieht, die er benötigt, und Kiosk-Modus – wo der Nutzer sofort die Anwendung öffnet, die er ständig verwendet, zum Beispiel eine Fast-Food-Bestellapplikation. Diese Arten von Modi vereinfachen die Verwendung des Geräts und tragen dazu bei, es vor Sicherheitsrisiken zu schützen, die Nutzer versehentlich verursachen könnten. Diese Modi sind besonders nützlich für Organisationen, die mit Systemen wie Bring Your Own Device (BYOD), Company Owned Personally Enabled (COPE) und Corporate Owned Single Use (COSU) arbeiten.

Ein weiterer großer Vorteil von Android ist, dass es für die Verwendung auf einem mobilen Gerät optimiert ist. Die Akkulaufzeit ist so lang, dass die Mitarbeiter das Gerät eine ganze Schicht lang nutzen können, ohne sich um den Austausch von Batterien oder das Aufladen kümmern zu müssen. Android bietet auch die Möglichkeit, Apps schnell und aus der Ferne zu entwickeln und bereitzustellen.

 

Konfiguration

Apps müssen installiert werden. Dies kann durch das mobile Gerätemanagementsystem des Kunden oder, mit unseren Geräten, das Konfigurationstool von Panasonic namens PARC (Panasonic Rapid Configuration) erreicht werden. Es ist ein sehr einfach zu bedienendes Software-Tool für die Konfiguration von TOUGHBOOK Android-Geräten. Einstellungen können als QR-Code erstellt werden, den der Nutzer scannt, um sein Gerät automatisch einzurichten.

Bei Android Enterprise-Geräten gibt es eine Reihe grundlegender Konfigurations- und Verwaltungstools, die standardmäßig mit dem Gerät geliefert werden. Bei Panasonic-Geräten werden diese Werkzeuge durch Panasonic COMPASS erweitert. Das Complete Android Services and Security-Paket bietet alles, was ein Unternehmen benötigt, um seine robusten Android-Geräte von Panasonic sicher zu konfigurieren, bereitzustellen und zu verwalten.

Auf der anderen Seite hat Android ein paar Nachteile. Das Betriebssystem hat einen Ruf (oft unbegründet) für mangelnde Sicherheit. In der Realität sieht es so aus, dass Patches und Updates für das Android-Betriebssystem Eingaben vom Hersteller des Geräts erfordern. Daher ist es für Käufer sehr wichtig, die Betriebssystem- und Sicherheitsupdate-Richtlinien des Herstellers sowie sein Engagement, das Android-Betriebssystem auf dem neuesten Stand und sicher zu halten, genau zu prüfen.

Schließlich sind die Gerätekonfigurationsoptionen bei Android-Geräten eingeschränkter, wobei viele USB-Verbindungen anbieten, während einige Unternehmen noch Zugriff auf andere Konnektivität wie LAN und serielle Ports benötigen.

 

Der Fall Windows

Windows-Geräte bieten mehr Rechenleistung, um anspruchsvolle Anwendungen oder mehrere Anwendungen gleichzeitig auszuführen - und das alles von unterwegs. Ein Beispiel für einen typischen Windows-Anwendungsfall ist BIM (Building Information Modeling), bei dem Laserscanner, die mit einem Windows-Gerät verbunden sind, große Datenmengen (bis zu 100 GB+) sammeln, sodass mehr Computerverarbeitungsleistung erforderlich ist. Die Geräte verfügen normalerweise über eine physische Tastatur oder bieten die Option dafür. Dies bedeutet, dass sie viel einfacher auch für die Erstellung von Inhalten zu verwenden sind, z. B. zum Eingeben von Berichten, Feedback zu Arbeitsaufgaben und zum Tippen von E-Mails usw. Windows-Geräte bieten auch eine Vielzahl von Schnittstellen und Funktionen, um verschiedene externe Geräte direkt zu verbinden. Dies kann für einige Anwendungen essenziell sein. Im Versorgungssektor müssen Techniker ihre Geräte beispielsweise häufig an ältere Anlagen wie Wasserpumpen oder Umspannwerke anschließen, bei denen noch alte Technologieschnittstellen verwendet werden.

 

Konfiguration

Programme werden meist auf dem Gerät selbst installiert. Für Sicherheit ist auch auf dem Windows-Betriebssystem mit regelmäßigen Updates direkt von Microsoft gut gesorgt. Auf der anderen Seite, obwohl Windows viel Flexibilität bietet, ist es auch komplex. Die Geräte sind in der Regel auch schwerer. Für einen mobilen Mitarbeiter, der nur ein oder zwei Anwendungen verwenden muss, ist es oft nicht sinnvoll, ein vollwertiges Windows-Notebook oder -Tablet mit sich zu führen.

Wie Sie sehen können, gibt es also Vor- und Nachteile für beide Betriebssysteme. Es kommt wirklich auf den Anwendungsfall für den mobilen Mitarbeiter an. Glücklicherweise bietet Panasonic seine robusten Geräte in beiden Geschmacksrichtungen an, um sicherzustellen, dass Sie unabhängig davon, für welches Betriebssystem Sie sich entscheiden, ein robustes Gerät haben, das perfekt für Ihre Bedürfnisse ist.

Header Image source: Stanislaw Mikulski /Shutterstock.com

Werfen Sie einen Blick auf unser komplettes Sortiment an TOUGHBOOK Geräten mit Android- und Windows-Betriebssystemen.

Get in touch

If you would like to discuss any of the topics featured on this blog or want one of our experts to get in touch to see how we can help with your IT mobility challenges, then please use the Contact Us button to get in touch.

Get in touch